Er­näh­rungs­be­ratung – was Schritt für Schritt passiert

EZ-Foto-Story-Titel
Sie sind an einer Er­näh­rungs­be­ratung in­ter­es­siert und würden gerne wissen, wie eine solche ab­läuft? Lesen und sehen sie dazu unsere Foto-Story. 

Sie haben mit einer me­di­zi­ni­schen Dia­gnose eine ärzt­liche Ver­ordnung zur Er­näh­rungs­be­ratung er­halten oder möchten als Selbst­zahlerin einen Termin wahr­nehmen, um Ihre Er­nährung von einer Fach­person über­prüfen zu lassen sowie Un­si­cher­heiten zu klären? Dies er­wartet Sie bei einer Er­näh­rungs­be­ratung im Ernährungs­zentrum in Zürich.

Wir emp­fangen Sie gerne in der an­ge­nehmen At­mo­sphäre un­serer Altbau-Räum­lich­keiten. Während Sie in Ruhe an­kommen, nehmen wir anhand Ihrer Kran­ken­kas­sen­karte Ihre Daten auf. So wird auch ge­währ­leistet, dass die Ab­rechnung direkt via Kran­ken­kasse ab­läuft (bei Pa­ti­enten mit ärzt­licher Ver­ordnung).  

Um sich (neben den An­gaben der ärzt­lichen Ver­ordnung) ein voll­stän­diges Bild von Ihrer per­sön­lichen Si­tuation zu machen, be­fragt Sie unsere Er­näh­rungs­be­ra­terin als Erstes zur me­di­zi­ni­schen Dia­gnose, Ihrer Er­nährung und den Le­bens­um­ständen. Es bleibt ge­nügend Raum, damit Sie eigene Fragen, Wünsche und Er­war­tungen ein­bringen können. 

Die Er­näh­rungs­be­ra­terin er­gänzt je nach Bedarf Ihren be­reits vor­han­denen Wis­sens­stand. Sie er­klärt an­schaulich Ab­läufe im Körper, me­di­zi­nische Vor­gänge und Aus­wir­kungen von Nah­rungs­mitteln. 

Anhand un­serer dia­gno­se­spe­zi­fi­schen Fach­un­ter­lagen, Merk­blättern, kon­kreten Bei­spielen und prak­ti­schem An­schau­ungs­ma­terial lernen Sie alle Er­näh­rungs­in­for­ma­tionen kennen, die für die The­rapie Ihrer Er­krankung oder die ge­wünschte Er­näh­rungs­um­stellung nötig sind.

Zu­sammen mit der Er­näh­rungs­be­ra­terin er­ar­beiten und er­fassen Sie in­di­vi­duelle Mass­nahmen, die Sie nach der Be­ratung ei­gen­ständig im Alltag um­setzen können. Dazu ge­hören zum Bei­spiel per­sön­liche Ta­ges­bei­spiele, Ziel­for­mu­lie­rungen, Me­nü­pläne, Ein­kaufs­stra­tegien, spe­zi­fische Hand­lungs­ab­läufe und vieles mehr. 

Alle fach­lichen Un­ter­lagen und per­sön­lichen Ar­beits­blätter dürfen Sie zum Nach­lesen und Un­ter­stützen der Ver­hal­tens­än­derung nach Hause mit­nehmen. Falls eine akute Frage auf­taucht, sind wir während den Bü­ro­zeiten auch te­le­fo­nisch er­reichbar. 

Um den Erfolg zu über­prüfen, auf­ge­kommene Un­si­cher­heiten und Hin­der­nisse zu klären, sowie das neu er­worbene Ver­halten lang­fristig zu fe­stigen, legen Sie nach per­sön­lichem Bedarf Fol­ge­termine fest. Diese können unter ge­wissen Um­ständen auch te­le­fo­nisch ab­ge­halten werden. 

Wir wün­schen viel Erfolg bei der Um­setzung der be­spro­chenen Mass­nahmen und freuen uns, Sie bei Ihrer Er­näh­rungs­um­stellung be­gleiten zu dürfen. 

Andrea Cramer

Andrea Cramer

1 Kommentar zu „Er­näh­rungs­be­ratung – was Schritt für Schritt passiert“

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Telefon- und Videoberatungen

Auf Ihren Wunsch hin beraten wir Sie auch telefonisch oder per sichere HIN-Videotelefonie. Die Krankenkasse vergütet diese Konsultation ganz normal.