Verdauungsprobleme

Ver­dau­ungsbe­schwerden sind un­an­ge­nehm und können oft stö­rend sein. Den­noch kennen sie fast alle – in der einen oder an­deren Form.

Sodbrennen

Sod­brennen ent­steht, wenn saurer Ma­gen­saft zurück in die Spei­se­röhre fliesst (Reflux). 

Symptome von Sodbrennen

  • Bren­nendes Gefühl hinter dem Brust­bein, das vom Ober­bauch bis in den Hals steigt
  • Ma­gen­krämpfe nach dem Essen 
  • Ver­mehrter Spei­chel­fluss 
  • Saures Auf­stossen 

Ursachen von Sodbrennen

  • über­mäs­siges, ha­stiges, fettiges, scharfes und wür­ziges Essen 
  • ver­schie­dene Le­bens­mittel und Ge­tränke 
  • Ni­kotin 
  • Über­ge­wicht 
  • Me­di­ka­mente (bspw. Psy­cho­phar­maka) 
  • In­fek­tionen (bspw. He­li­co­bacter pylori) 
  • Spei­se­röh­ren­di­ver­tikel (Aus­buch­tungen der Spei­se­röh­ren­wand) 

Blähungen

Bei Blä­hungen sam­meln sich im Darm Gase, die bei nor­malen Verdauungs­pro­zessen ent­stehen. Von Blä­hungen spricht man nur, wenn «zu viele» dieser Gase zu­sam­men­kommen und es un­an­ge­nehm wird. 

Ursachen von Blähungen

  • blä­hende Speisen 
  • beson­ders üp­piges, fet­tiges, süsses, scharfes Essen 
  • zu ha­stiges Essen 
  • Ver­schlucken von Luft 
  • psy­cho­so­ma­ti­sche Fak­toren (bspw. Stress, Angst) 
  • Nah­rungs­mittel-Un­ver­träg­lich­keiten (z.B. Lak­to­se­into­le­ranz) 
  • ge­störte Darm­flora (z.B. bei Pilz­in­fek­tionen, nach An­ti­bio­tikabe­hand­lung).

Durchfall

Durch­fall kann akut und chro­nisch auf­treten. 

Ursachen von Durchfall

  • Nah­rungs­mit­tel­all­ergie und ‑Un­ver­träg­lich­keiten (z.B. Lak­to­se­into­le­ranz) 
  • Über­mäs­siger Ver­zehr von  Zucker­al­ter­na­tiven aus zahn­scho­nenden Süs­sig­keiten
  • Chro­nisch ent­zünd­liche Darm­er­kran­kungen (z.B. Morbus Crohn) 
  • psy­chi­sche Ur­sa­chen (z.B. Ner­vo­sität vor einer Prü­fung) 
  • funk­tio­nelle Stö­rungen (z.B. Reiz­darm-Syn­drom) 
  • In­fek­ti­ons­krank­heiten (z.B. No­ro­virus) 
  • Le­bens­mit­tel­ver­gif­tungen 
  • Hor­mo­nelle Ur­sa­chen (z.B. Schild­drü­sen­über­funk­tion) 
  • Rei­se­durch­fall
  • Ne­ben­wir­kungen von Me­di­ka­menten (z.B. An­ti­bio­tika) 
  • über­mäs­siger Genuss darm­an­re­gender Nah­rungs­mittel (bspw. Pflaumen) 

Verstopfung

Schweiz­weit leidet rund jeder zehnte Er­wachsene re­gel­mässig an Ver­stop­fungen. 

Symptome bei Verstopfung

  • we­niger als dreimal Stuhl­gang pro Woche 
  • harter Stuhl 
  • stän­diges Völ­le­ge­fühl (Gefühl, un­voll­ständig ent­leert zu sein) 
  • starkes und schmerz­haftes Pressen beim Stuhl­gang 

Ursachen von einer Verstopfung

  • nah­rungs­fa­ser­arme Er­näh­rung 
  • Be­we­gungs­mangel 
  • Un­zu­rei­chende Flüs­sig­keits­auf­nahme 
  • un­ter­drückter Toi­let­ten­gang 
  • Me­di­ka­mente (z.B. Schmerz­mittel oder An­ti­de­pres­siva) 
  • Miss­brauch von Ab­führ­mit­teln 
  • Darm­er­kran­kungen (z.B. Reiz­darm­syn­drom oder ent­zünd­liche Darm­er­kran­kungen) 
  • Stö­rungen im Hor­mon­sy­stem (z.B. Schild­drü­sen­un­ter­funk­tion)

Wie kann eine Ernährungsberatung helfen?

So un­ter­schied­lich und in­di­vi­duell aus­ge­prägt die am häu­fig­sten be­schrie­benen Ver­dau­ungs­pro­bleme auch sein mögen, bei vielen hilft be­reits ein ver­än­derter Le­bens­stil. Zu­sammen mit un­seren Er­näh­rungs­be­ra­te­rinnen ana­ly­sieren Sie Ihr ak­tu­elles Trink- und Ess­ver­halten und be­spre­chen As­pekte der Be­we­gung. Wir zeigen Ihnen auf, was sie un­be­dingt bei­be­halten sollten und wo noch Po­ten­tial be­steht, um Ihnen bei Ihren Be­schwerden Lin­de­rung zu ver­schaffen. Ge­meinsam werden all­tags­taug­liche Mass­nahmen er­ar­beitet, bei wel­chen wir Ihnen, in wei­ter­füh­renden Ter­minen, mit Rat und Tat zur Seite stehen. 

Einige der ge­nannten Ver­dau­ungs­be­schwerden können auch auf eine Nah­rungs­mit­tel­in­to­le­ranz hin­deuten, welche wie­derum spe­ziell ab­ge­klärt und be­han­delt werden sollten.

Wir sind von den Kran­ken­kassen an­er­kannt. Mit einer ärzt­li­chen Ver­ord­nung werden die Kosten von der Grund­ver­si­che­rung über­nommen. Wei­tere In­for­ma­tionen über unsere Preise finden Sie hier: An­gebot und Preise 

Patienten-Anmeldung

Sie möchten einen Termin bei uns im Er­näh­rungs­zen­trum ver­ein­baren?

Ärzte und Überweiser

Sie möchten einen Pa­ti­enten an das Er­näh­rungs­zen­trum überweisen?
Scroll to Top