Praxis für Ernährungsberatung im Zentrum von Zürich eröffnet

Bildschirmfoto 2019-12-13 um 14.02.13
Das Er­näh­rungs­zen­trum durfte sich im saps.ch – Ma­gazin der Schwei­ze­ri­schen Adi­po­sitas Stif­tung vor­stellen.

Ein Team mit sehr breit auf­ge­stelltem Wissen zu Er­näh­rungs­fragen findet man seit August im Zür­cher Kreis 6 – im Er­näh­rungs­zen­trum. Hier kann man sich je nach An­liegen oder den je­wei­ligen Be­schwerden auf seine Si­tua­tion ange­passt be­raten lassen. Ruth El­len­berger, Ge­schäfts­füh­rerin und fach­liche Lei­terin des Zen­trums: «Die Er­näh­rungs­be­ra­tung ist eine me­di­zi­ni­sche The­rapie, in der wir Emp­feh­lungen ex­plizit an unsere Kli­enten und deren per­sön­liche Situati­on an­passen. Alle In­for­ma­tionen und Mass­nahmen werden in­di­vi­duell abge­stimmt und be­rück­sich­tigt, so dass sich der Klient wohl­fühlt und in einer ange­messenen Zeit Erfolg hat.»

Neben Nahrungsmit­telunverträglichkeiten, Be­ra­tungen zu All­er­gien und noch vielen wei­teren Spek­tren der Ernährungs­wissenschaft, kann man sich im Ernährungszent­rum auch zu Über­ge­wicht und Adi­po­sitas sowie zur Er­näh­rung nach bariatri­schen Ein­griffen be­raten lassen. Die di­plo­mierten Er­näh­rungs­be­ra­te­rinnen des Zen­trums wissen, wie sehr eine solche Erkran­kung oder eine solche Opera­tion be­la­sten können, und stehen ihren Kli­enten mit Rat und Tat zur Seite: Denn schon kleine, aber an­dau­ernde Ver­änderungen, hin zu einer Le­bens­um­stel­lung, können viel be­wirken.

Um den Folgen ei­ner ba­ria­tri­schen Ope­ra­tion best­mög­lich be­gegnen zu kön­nen, hält die Ernährungsbera­terin mit dem be­han­delnden Arzt stän­dige Rück­sprache. Nach einer aus­führ­li­chen Stand­ort­be­stim­mung und Be­darfs­ab­klä­rung mit einer der Ernährungsberate­rinnen werden ge­meinsam mit dieser die persönli­chen Ziele fest­ge­halten. Fixe Di­ät­pläne oder Ver­botslisten gibt es im Er­näh­rungs­zen­trum nicht. In wei­teren Be­ra­tungen werden die in­di­vi­du­ellen Um­set­zungs­mög­lich­keiten der er­for­der­li­chen Mass­nahmen be­spro­chen. Das neue Ver­halten trai­niert der Klient zu Hause, bis es ge­fe­stigt ist. In der Er­nährungsberatung wird es mit der je­wei­ligen Be­raterin über­prüft und bei Bedarf wei­ter­ent­wickelt.

Dieser Ar­tikel ist in Zu­sam­men­ar­beit mit saps.ch – Ma­gazin der Schwei­ze­ri­schen Adi­po­si­tas­stif­tung ent­standen.

Diesen Beitrag teilen:

Share on face­book
Share on lin­kedin
Share on print
Share on email

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Elke Koch

Elke Koch

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Beratungen in der Praxis

Seit Mai 2020 können Sie Ihre Ernährungsberatung wieder bei uns in der Praxis wahrnehmen. Auf Ihren Wunsch hin sind wir aber nach wie vor auch telefonisch für Sie da. Wir freuen uns auf Sie!

Bitte tragen Sie zu Ihrem und unserem Schutz einen Mundschutz!